Stauber

Dieter Stauber


Künstler aus Leidenschaft

05.10.-11.11.2012
'grotesk schee - schee grotesk'

Sonderausstellung Dieter Stauber

Vernissage: Fr 5. Oktober um 19.30 Uhr
Dauer der Austellung 05.10. - 11.11.2012

Kunstsammlung Ostbayern im Spital Hengersberg
Passauer Str. 38, D-94491 Hengersberg

Öffnungszeiten: Samstag/Feiertag 14.-16.oo Uhr und Sonntag 14.-18.oo Uhr

Der 1994 verstorbene Künstler und Träger des kulturellen Ehrenbriefes der Stadt Passau ist bekannt für seine Werke, die den Menschen mir all seinen Schwächen und Vorlieben humorvoll inszenieren. Ob „Schachterldeifi“, „Die faule Sau“ oder „Schönheitskönigin“ - die Gedenkausstellung beleuchtet alle Facetten des Grotesken in der Zeichnung, Malerei und Graphik des Künstlers. Einige Werke sind heiter und frech, andere melancholisch oder gar skurril, so wie der Maler selbst. Ein Künstler mit viel Eigenart, der im Böhmerwald aufwuchs, in Österreich an der Akademie in Wien bei Prof. Paris Güthersloh studierte und in Ostbayern lebte.

Nach der Eröffnung durch den Bürgermeister wird der Sohn des Malers, Roland Stauber, mit kleinen Anekdoten aus dem Leben seines Vaters in die Ausstellung einführen. Zur Vernissage wird der junge Countertenor Fritz Spengler mit seinem Begleiter aus Salzburg Adrian Suciu die musikalische Umrahmung bieten und den Titel der Ausstellung auch akustisch begleiten. Grotesk schee - schee grotesk: da darf viel geschmunzelt, gelauscht und geschaut werden.

Fotos

Videos

Presse